Logo: Gib Bildung eine Chance Stiftung

Stiftung Gib Bildung eine Chance | Stiftungspreis 2015

Navigation überspringen
 

Ende des Navigationsbereiches

Stiftungspreis

Stiftungspreis 2017:
„Das Bremer Schulprojekt: Mit Begeisterung Lernen“

Aufgrund des großen Zuspruchs ruft die Stiftung Gib Bildung eine Chance auch 2017 alle allgemeinbildenden Schulen im Bundesland Bremen von der 1. bis zur 13. Klasse auf, sich um den Stiftungspreis zum Thema „Bremer Schulprojekt 2017“ zu bewerben. Altbürgermeister Dr. Henning Scherf ist auch in diesem Jahr Schirmherr des Preises.

Preiswürdig sind alle Konzepte, die nachhaltig das ganzheitliche Lernen fördern, Kinder und Jugendliche für Bildung begeistern und dabei den ganzen Menschen in den Mittelpunkt stellen und seine Kreativität und Individualität fördern.

Dem Grundgedanken der Stiftung folgend, Best-Practice-Beispiele zu fördern, die für andere Vorbild sein können, kommen innovativen und zugleich wirtschaftlichen Lösungen, die dauerhaft zu mehr Begeisterung an Bildung beitragen, eine besondere Bedeutung zu.

Die Projekte müssen von den Schulen, ihren Lehrern oder Schülern selbst initiiert worden sein, dürfen also nicht im Zusammenhang mit Ausschreibungen oder Auslobungen umgesetzt worden sein.

Bewerbungsschluss für den Stiftungspreis 2017 ist der 31.12.2017.

Preissumme

Insgesamt ist eine Preissumme von 3.000 Euro ausgesetzt.

Es werden zwei Projekte mit je 1.500 Euro gewürdigt.

Preisverleihung

Der Preis wird am Montag, 5. März 2018 im Haus Schütting der Handelskammer Bremen persönlich durch den Schirmherrn Altbürgermeister Dr. Henning Scherf überreicht werden.

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsformular elektronisch ausfüllbar (für Word 2007, DOCX, 30 kB)

Bewerbungsformular elektronisch ausfüllbar (für Word, DOC, 68 kB)

Bewerbungsformular (für Acrobat Reader, PDF, 230 kB)

Allgemeine Bestimmungen (PDF, 63 kB)

Stiftungspreis 2016:
„Das Bremer Schulprojekt: Mit Begeisterung Lernen“

Kasten: Fotoserie

In Anwesenheit der Senatorin für Bildung, Frau Dr. Claudia Bogedan hat die Stiftung am 6. März schon zum siebten Mal ihren mit 3.000 Euro dotierten Stiftungspreis für das „Bremer Schulprojekt des Jahres“ verliehen. Eine Jury aus Fördermitgliedern der Stiftung hat die Konzepte aus den eingereichten Bewerbungen ausgewählt und entsprechend der Auslobung zwei Sieger gekürt, die je 1.500 Euro erhielten.

Preiswürdig waren solche Konzepte, die nachhaltig das ganzheitliche Lernen fördern, Kinder und Jugendliche für Bildung begeistern, dabei den ganzen Menschen in den Mittelpunkt stellen und seine Individualität und Kreativität fördern.

Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs sind die

  • Grundschule am Pulverberg ( 1.500 Euro )
    für das Konzept „Bilder einer Ausstellung“
  • Schulzentrum Bördestraße ( 1.500 Euro )
    für das Konzept „Bördinale 2016“

Die Preise wurden durch den Schirmherrn Altbürgermeister Dr. Henning Scherf im Beisein von Vertretern des Senats für Bildung und der Deputation für Bildung sowie dem Vorstand der Stiftung im Haus Schütting der Handelskammer Bremen überreicht.

„Die innovativen Ideen und der hohe Qualitätsanspruch bei allen eingegangenen Bewerbungen haben es unserer Jury nicht leicht gemacht “, sagt Lothar Franke, Vorsitzender der Stiftung. „Daher haben wir auf Empfehlung unserer Jury sehr gerne noch zwei Anerkennungspreise verliehen.“

  • Schule am Ernst-Reuter-Platz (500 Euro)
    für das Konzept „Internationales Lehe“
  • Schulzentrum Neustadt (500 Euro)
    für das Konzept „Stell Dir vor, Du stellst Dich vor!“

„Mit dem Preis wird das hohe Engagement der Schulen und ihrer Lehrer gewürdigt. Die prämierten Konzepte zeichnen sich vor allem durch Ihren Vorbildcharakter aus und sind zur Nachahmung für andere geeignet“, so Lothar Franke weiter.

mehr zum Stiftungspreis 2016, Konzeptbeschreibungen

Stiftungspreis 2015:
„Das Bremer Schulprojekt: Mit Begeisterung lernen“

Die Stiftung „Gib Bildung eine Chance“ hat am 7. März 2016 schon zum sechsten Mal ihren mit 3.000 Euro dotierten Stiftungspreis für das „Bremer Schulprojekt des Jahres“ verliehen.

Das Projekt stand erneut unter der Schirmherrschaft von Altbürgermeister Doktor Henning Scherf, der auch die Preisverleihung im Haus Schütting der Handelskammer Bremen übernommen hat.

Neben zahlreichen Ehrengästen waren Vertreter des Senats für Kinder und Bildung sowie der Deputation für Bildung anwesend.
Eine Jury aus Fördermitgliedern der Stiftung hat die Konzepte aus den eingereichten Bewerbungen ausgewählt und entsprechend der Auslobung zwei Sieger gekürt. Preiswürdig waren solche Konzepte, die nachhaltig das ganzheitliche Lernen fördern, Kinder und Jugendliche für Bildung begeistern, dabei den ganzen Menschen in den Mittelpunkt stellen und seine Individualität und Kreativität fördern.

Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs waren die

  • Schule Am Leher Markt (1.500 Euro) für das Konzept „NAT-AG – was ich schon immer wissen wollte“
  • Oberschule Findorff (1.500 Euro) für das Konzept „Mein erstes Jahr in Deutschland – 1000 Gründe gegen die Angst“

„Die innovativen Ideen und der hohe Qualitätsanspruch bei allen eingegangenen Bewerbungen haben es unserer Jury nicht leicht gemacht “, sagt Lothar Franke, Vorsitzender der Stiftung. „Daher haben wir auf Empfehlung unserer Jury sehr gerne noch zwei Anerkennungspreise verliehen.“

  • Schule Am Mönchshof (300 Euro) für das Konzept „Bienen in der Grundschule – Schüler erlernen das Imkern“
  • Oberschule im Park (300 Euro) für das Konzept „Creative Media“

„Mit dem Preis wird das hohe Engagement der Schulen und ihrer Lehrer gewürdigt. Die prämierten Konzepte zeichnen sich vor allem durch Ihren Vorbildcharakter aus und sind zur Nachahmung für andere geeignet“, so Lothar Franke weiter.

mehr zum Stiftungspreis 2015, Konzeptbeschreibungen

 

Stiftungspreis 2014
„Das Bremer Schulprojekt 2014: Mit Begeisterung lernen“

Kasten: Fotoserie

In Anwesenheit der Senatorin für Bildung, Frau Prof. Dr. Eva Quante-Brandt hat die Stiftung am 2. März schon zum fünften Mal ihren mit 3.000 Euro dotierten Stiftungspreis für das „Bremer Schulprojekt des Jahres“ verliehen.
Eine Jury aus Fördermitgliedern der Stiftung hat die Konzepte aus den eingereichten Bewerbungen ausgewählt und entsprechend der Auslobung zwei Sieger gekürt, die je 1.500 Euro erhielten.

Preiswürdig waren solche Konzepte, die nachhaltig das ganzheitliche Lernen fördern, Kinder und Jugendliche für Bildung begeistern, dabei den ganzen Menschen in den Mittelpunkt stellen und seine Individualität und Kreativität fördern.

Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs sind die

  • Schule Am Leher Markt ( 1.500 Euro ) für das Konzept „Generationen lernen voneinander!“
  • Schule am Pürschweg ( 1.500 Euro ) für das Konzept „Spielend sprechen – sprechend spielen“

Die Preise wurden durch den Schirmherrn Altbürgermeister Dr. Henning Scherf im Beisein von Vertretern des Senats für Bildung und der Deputation für Bildung sowie dem Vorstand der Stiftung im Haus Schütting der Handelskammer Bremen überreicht.

mehr zum Stiftungspreis 2014, Konzeptbeschreibungen

Stiftungspreis 2013
„Das Bremer Schulprojekt: Mit Begeisterung lernen“

Die Stiftung „Gib Bildung eine Chance“ hat am 3. März 2014 schon zum vierten Mal ihren mit 3.000 Euro dotierten Stiftungspreis für das „Bremer Schulprojekt des Jahres“ verliehen. Das Projekt stand 2013 erneut unter der Schirmherrschaft von Altbürgermeister Dr. Henning Scherf, der auch die Preisverleihung im Haus Schütting der Handelskammer Bremen übernommen hat.

Eine Jury aus Fördermitgliedern der Stiftung hat die Konzepte aus den eingereichten Bewerbungen ausgewählt und entsprechend der Auslobung zwei Sieger gekürt. Preiswürdig waren solche Konzepte, die nachhaltig das ganzheitliche Lernen fördern, Kinder und Jugendliche für Bildung begeistern, dabei den ganzen Menschen in den Mittelpunkt stellen und seine Individualität und Kreativität fördern.

Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs sind die

  • Grundschule am Pastorenweg (1.500 Euro)
    für das Konzept „Gröpelinger Kinderwelten, schaut her – so sind wir!“
  • Schule am Ernst-Reuter-Platz (1.500 Euro)
    für das Konzept „Stadtteilführer Lehe“

„Die innovativen Ideen und der hohe Qualitätsanspruch bei allen eingegangenen Bewerbungen haben es unserer Jury nicht leicht gemacht. Die prämierten Konzepte zeichnen sich vor allem durch ihren Vorbildcharakter aus und sind zur Nachahmung für andere geeignet“, sagt Lothar Franke, Vorsitzender der Stiftung. „Mit dem Preis wird das hohe Engagement der Schulen und ihrer Lehrer gewürdigt“.

Die Preise wurden durch den Schirmherrn Dr. Henning Scherf im Beisein von Senatsdirektor Detlef von Lührte, dem Sprecher der Deputation für Bildung, Dr. Thomas vom Bruch und Lothar Franke, Vorstand der Stiftung, persönlich überreicht.

mehr zum Stiftungspreis 2013, Konzeptbeschreibungen

Stiftungspreis 2012
„Das Bremer Schulprojekt 2012: Mit Begeisterung lernen“

Die Stiftung hat am 11. März 2013 im Atelierhaus Roter Hahn ihren mit 3.000 Euro dotierten Stiftungspreis zum Thema „Das Bremer Schulprojekt 2012“ verliehen.

Gewinner des Wettbewerbs 2012 waren:

Die Preise wurden durch den Schirmherrn Altbürgermeister Dr. Henning Scherf persönlich überreicht. Neben zahlreichen Ehrengästen waren Vertreter des Senats für Bildung und der Deputation für Bildung anwesend.

mehr zum Stiftungspreis 2012, Konzeptbeschreibungen

Stiftungspreis 2011
„Das Bremer Schulprojekt 2011: Mit Begeisterung lernen“

Am 05.03.2012 hat die Stiftung erneut ihren mit 3.500 Euro dotierten Stiftungspreis für „Das Bremer Schulprojekt 2011“ verliehen. Das Projekt stand unter der Schirmherrschaft von Altbürgermeister Dr. Henning Scherf, der auch die Preisverleihung im Kaminsaal des Bremer Rathauses vornahm.

Gewinner des Wettbewerbs 2011 waren:

  • Kategorie 1. bis 6. Klasse (1.500 Euro)
    Grundschule Rablinghausen für das Konzept „Schülercafé Speisekammer“
  • Kategorie 7. bis 13. Klasse (1.500 Euro)
    Johann Gutenberg Schule für das Konzept „EGÖ – Ernährung, Gesundheit, Ökologie“
  • Anerkennung (500 Euro)
    Grundschule Burgdamm für die Konzepte „Miniphänomenta/Europa bewegt sich/Tele-Tandem“

Die Preise wurden durch den Schirmherrn Dr. Henning Scherf im Beisein von Senatsrat Otto Bothmann, dem Sprecher der Deputation für Bildung, Dr. Thomas vom Bruch und Lothar Franke, Vorstand der Stiftung, persönlich überreicht.

mehr zum Stiftungspreis 2011, Konzeptbeschreibungen

Stiftungspreis 2010

Kasten: Fotoserie

Die Stiftung hat am 19. Januar 2011 vor rund 100 Gästen erstmalig ihren mit EUR 3.500,00 dotierten Stiftungspreis zum Thema „Das Bremer Schulprojekt 2010“ verliehen. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zur Aktion „Bremen bildet sich“ im Bremer Roland-Center statt.

Gewinner des Wettbewerbs 2010 waren:

  • Kategorie 1. bis 6. Klasse (EUR 1.500,00)
    Schule An der Gete für das Konzept „Pausenkonzert“
  • Kategorie 7. bis 12 Klasse (EUR 1.500,00)
    Schule an der Lehmhorster Straße für das Konzept
    „Schülerfirma BluBa und die Jahrbuchfirma“
  • Anerkennung (EUR 500,00)
    Oberschule Hermannsburg für das Konzept
    „Schulgarten: Theorie, Praxis und Genuss“

Die Preise wurden durch Elisabeth Franke, Vorstand der Stiftung, und die Jury-Mitglieder im Beisein von Senatsrätin Frau von Ilsemann und Lothar Franke, Vorstand der Stiftung, überreicht.

mehr zum Stiftungspreis 2010, Konzeptbeschreibungen

Der Stiftungspreis

Alle 2 Jahre prämiert die Stiftung Gib Bildung eine Chance Projekte im Bundesland Bremen, die in besonderer Weise Best-Practice-Charakter haben und sich somit für andere zur Nachahmung empfehlen.

Dazu ruft die Stiftung in einem Wettbewerb Bremer Bildungsinstitutionen, Vereine, Verbände, Stiftungen oder Private auf, sich mit ihren Projekten zu bewerben.

Eine fachkundige und unabhängige Jury bewertet die Bewerbungen und wählt den oder die Sieger aus.

Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird in einem angemessenen Rahmen verliehen.

Pressemitteilung

Der Stiftungspreis in der Presse

weitere Artikel im Pressearchiv